Sonntagsausflug ins Grüne

siteadminStories

17030727317_12882d1ecb_z

Als ich letzten Sonntag in das benachbarte billig Tankland (Saarland-Luxemburg) gefahren bin, ist mir etwas Geiles dank dem kleinen DARKANGEL-Aufkleber passiert: Ich fuhr also zur Tankstelle meines Vertrauens nach Luxemburg und betankte dort meinen Wagen. Wie immer an Sonntagen war eine Menge betrieb an der Tankstelle. Als hinter mir an der Zapfsäule ein netter junger Mann ausstieg und mich angrinste, dachte ich mir erst nichts dabei, tankte wie immer Wagen, fuhr zur Seite und ging rein zum zahlen. Ich kaufte noch ein bisschen ein und als ich raus zum Wagen kam, stand direkt hinter meinem Wagen der des jungen Mannes der mich angegrinst hatte, und das sogar so, dass ich nicht aus der Parkfläche raus kam. Als er endlich gezahlt hatte und zu seinem Wagen kam meinte er nur: „Sorry, dass ich so geparkt hab aber sonst währst du sicher weg gefahren ohne dass ich mit dir reden hätte können.“

Verdutzt fragte ich, was er denn wolle denn ich würde ihn ja nicht kennen, worauf er abermals grinste und auf meinen Wagen zeigte. Da fiel mir ein, dass ich den DARKANGEL-Aufkleber am Nummernschild hatte. Aber ich stellte mich erst mal etwas dumm und fragte was denn an dem Wagen sei. Er fragte nur: „ Ist das dein Auto und hast du den Aufkleber da rangemacht?“ und dann wurde er rot. Das konnte ich nicht mit ansehen und musste lachen und antworte: „Ja! Warum? Willst du wissen, was er bedeutet?“ Da grinste er und zeigte auf seine Frontscheibe. Und was musste ich sehen: einen schönen gelben Aufkleber. Er fragte mich, ob man nicht noch ne Cola zusammen trinken könne unten am Fluss. Er hätte grade ein paar Flaschen gekauft und würde mich gern einladen, denn ich würde ihm gefallen. Er fragte, ob ich nen Freund hätte der darüber sauer sein könnte wenn es etwas später werden würde. Während seiner Frage grinste er recht frech. Ich antwortete: „Ok, lass uns mal ne Coke trinken. Da unten am Fluss ist es ja bedeutend schöner als an der Tanke.“

Ich fuhr im nach und er hielt an einem Parkplatz direkt am Rheinufer, stieg aus und kam grinsend an meinen wagen und fragte: „Ist das hier schön genug?“ Ich schaute etwas um und sagte: „Ja geht. Was hast du eigentlich vor?“ Er schlug Picknick vor, ging in Richtung seines Wagens und machte den Kofferraum auf. Er holte eine Decke raus und winkte mich zu sich. Als wir so da lagen fragte er, wie ich denn zu DARKANGEL komme. Ich erzählte ihm: „übers Internet.“ und er grinste: „wie ich.“ Wir plauderten so über die eigenen Erfahrungen mit Leuten und ihren Einstellungen zu Safer und Unsafer Sex als es langsam schon dämmerte.

Er fragte, wie es denn wäre, wenn er mich unter dem schönen Sternenhimmel küssen dürfte ich schloss meine Augen und blieb auf dem Rücken neben ihm liegen. Ich spürte wie er sachte mit seinem Mund auf meinem kam und wir küssten uns leidenschaftlich, wobei ich seine Hand zwischen meinen Beinen spürte. Da machte mein kleiner Freund sich schon bemerkbar. Als ich meine Augen öffnete sah ich in sein Gesicht mit den schönen, himmelblauen Augen. Er packte ein DARKANGEL-Pack aus und streifte sich dieses über. Als wir fertig waren dann trennten sich unsere Wege.

Ob ich ihn wieder getroffen habe? Darüber schweig ich.
Oder ich schreibe es ein andermal.

Jaja, was man so mit den DARKANGELAufklebern so alles erleben kann 😉

Photo credit: kud4ipad via VisualHunt.com / CC BY